Feuerwehr Celle - Einsatzleitwagen

10/11/1: ELW - Brandmeister vom Dienst



Der Brandmeister vom Dienst ist der Einsatzleiter bei allen Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Celle - Hauptwache und Ansprechpartner bei unklaren Lagen für die Einsatzleitstelle des Landkreises Celle.

 

Einmalig für eine Freiwillige Feuerwehr war 1972 die Einführung des "Brandmeisters vom Dienst" (BvD). Angeschafft wurde damals ein Kombi-PKW, der mit verschiedenen Feuerlöschern, Verbandskasten und Werkzeug bestückt wurde. Der Ortsbrandmeister und die 4 Zugführer übernahmen im wöchentlichen Wechsel den Dienst des BvD´s. Sie mussten den Wagen immer bei sich haben, d.h. auch bei allen privaten bzw. geschäftlichen Fahrten und über Ihren tragbaren Funkalarmempfänger jederzeit alarmiert werden können. An Einsatzstellen wurde der BvD zum Einsatzleiter.

 

Auch heute wird die Einsatzleitung bei Einsätzen der FF Celle -Hauptwache- vom BvD übernommen. Allerdings übernimmt heute diese Aufgabe der Stadtbrandmeister, der Ortsbrandmeister, die stellv. Ortsbrandmeister sowie die 4 Zugführer, deren Vertreter und die 1. Gruppenführer der Hauptwache. Weiterhin wird diese Aufgabe für eine Woche, immer von Donnerstag bis Donnerstag, übernommen. Der BvD darf das Stadtgebiet in dieser Zeit nicht verlassen und benutzt das Fahrzeug für private und geschäftliche Fahrten.

Im Einsatzgebiet der anderen acht Ortsfeuerwehren der Stadt Celle ist der jeweilige Ortsbrandmeister oder Stellv. Einsatzleiter. Der Brandmeister vom Dienst kommt hier nur zum Einsatz, wenn Einheiten der Hauptwache alarmiert werden.