Geschichte der FüGrEL vom Anfang bis heute

 
1975:
Nach der Waldbrandkatastrophe im Landkreis Celle und den Lehren daraus, wurde die Stadtfeuerwehrbereitschaft Celle gegründet. Diese setzt sich aus den 9 Ortsfeuerwehren des  Stadtgebietes Celle (FF Altenhagen, FF Altencelle, FF Bostel, FF Celle Hauptwache, FF Garßen, FF Groß Hehlen, FF Hustedt, FF Scheuen und FF Westercelle) zusammen. Unter dem Namen „Leitstelle“ wurde, durch die Gründung der Feuerwehrbereitschaft, der Grundstein für die heutige Sondereinheit „Führungsgruppe Einsatzleitung“ gelegt. Sie ist seit dem fester Bestandteil dieser Feuerwehrbereitschaft.

1976 - 2000:
Die mobile Leitstelle wurde unter der Führung der Kameraden Wolfgang Dolinski (†) und Herbert Hefter (beide gehörtem dem 3. Zug an) aufgebaut. Das Personal dieser Sondereinheit wurde, bei größeren Schadenslagen, durch den Dienstgrandhöchsten in der Wache festgelegt, dieses Personal kam aus den 4 Zügen der FF Celle Hauptwache.

2000 - 2002:
Die heutige Sondereinheit und der Name „Führungsgruppe Einsatzleitung – FüGrEL“ wurde am 27.04.2000 durch den damaligen Stadtbrandmeister Achim Stammwitz und dem Zugführer des 3. Zuges und heutigen Ortsbrandmeister Bernd Müller ins Leben gerufen.

Nachdem die Vorplanungen für die Sondereinheit angeschlossen waren, fand am 23.11.2000 die erste Infoveranstaltung für alle interessierten Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehren des Stadtgebietes Celle statt.

Am 21.02.2001 fand der erste Dienst in den Räumlichkeiten der FF Celle Hauptwache statt. Da die FüGrEL eine Sondereinheit ist, findet der Ausbildungsdienst zusätzlich zum regulären Dienst in den „eigenen“ Zügen bzw. Ortswehren statt. Die Anzahl beschränkte sich in der Anfangszeit auf einen Dienst alle zwei Monate.

Der erste Sonderdienst für die FüGrEL erfolgte dann schon am 27.05.2001, beim 1. Skater-Marathon in Celle als gemeinsame Einsatzleitung zusammen mit den Celler Hilfsorganisationen (ASB, DLRG, DRK, JUH, MHD, THW) und FF Celle.

Nach dem Bernd Müller Anfang 2002 zum Ortsbrandmeister der FF Celle Hauptwache gewählt wurde, konnte er das Amt des Leiters der Sondereinheit nicht weiter ausüben.

2002 - 2004:
Als kommissarischer Leiter übernahm Detlef Waltersdorf (ehem. Zugführer des 2. Zuges der FF Celle Hauptwache, die Führung der Sondereinheit. Er baute die FüGrEL so aus, dass in Zukunft die Arbeiten wie in einer Technischen Einsatzleitung (TEL) stattfinden sollten. Um dies zu erreichen, orientiert sich die Sondereinheit in ihrer Ausbildung und Arbeit in den Sachgebieten an der Feuerwehr-Dienstvorschrift 100 „Führung und Leitung im Einsatz“

Auf Grund der Doppelbelastung, Zugführer 2. Zug und Leiter der FüGrEL, entschloss er sich im Juli 2004 vom Amt des Leiters der Sondereinheit zurückzutreten.

2004 - 2012:
Am 05.07.2004 wurde Daniel Kampen (2. Zug FF Celle Hauptwache) kommissarisch zum neuen Leiter und Hans-Jürgen Wagner (1. Zug FF Celle Hauptwache) zum stellv. Leiter der Sondereinheit ernannt. Die Praxis, das der Leiter der Sondereinheit durch das Kommando der FF Celle Hauptwache vorgeschlagen und ernannt wird, wurde am 30.08.2004 geändert. An diesem Tag wurden durch die Mitglieder der FüGrEL der Leiter und der Stellvertreter offiziell für 6 Jahre gewählt. Daniel Kampen und Hans-Jürgen Wagner wurden in Ihrem Amt bestätigt.

Aus Altersgründen legte Hans-Jürgen Wagner sein Amt nieder. Zu seinem Nachfolger wurde Ulrich Kasper (FF Groß Hehlen) gewählt.

2012 – August 2013

Mit dem Ausscheiden von Daniel Kampen aus der FüGrEL wurde der bisherige Stellvertreter, Ulrich Kasper, kommissarisch zum Leiter der Sondereinheit benannt. Dieses Amt hat er bis zur Neuwahl des Leiters beibehalten.

August 2013

Seit dem 26.08. ist Ronny Retzlaff (2. Zug FF Celle Hauptwache) neuer Leiter der Sondereinheit und Ulrich Kasper sein Stellvertreter.