Aufgaben der FüGrEL

Die Führungsgruppe Einsatzleitung gewährleistet, dass dem Einsatzleiter eine funktionierenden Kommunikation zwischen der Leitstelle und der Einsatzstelle, der Einsatzleitung und den Einsatzabschnitten sowie den sonstigen Beteiligten am Einsatz zur Verfügung steht. Weiterhin stellt sie dem Einsatzleiter eine Einsatzdokumentation (ständig fortgeschriebene Lagekarte und Einsatztagebuch) zur Verfügung. Ferner ist es Aufgabe der Führungsgruppe Einsatzleitung, nach Weisung des Einsatzleiters Arbeitsaufträge zu erledigen und ihn so bei der Leitung des Einsatzes zu unterstützen.

Zusammen mit dem Einsatzleiter bildet die FüGrEL die Einsatzleitung vor Ort. Sie (die Einsatzleitung) ist für alle eingesetzten, nachrückenden  Einsatzkräfte und hinzu kommende BOS – Einheiten (Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Polizei, Notfallmanager DB AG, Notfallseelsorge, Energieversorgung, etc.) Anlaufpunkt der Einsatzstelle.

 

Aufgaben an der Einsatzstelle

Die FüGrEL unterstützt den Einsatzleiter bei „normalen“ Einsätzen im Stadtgebiet Celle und den Ortswehren, durch die Besetzung des ELW1 10/11/1. Hierdurch wird der Einsatzleiter in der Kommunikation zur FEL und der Einsatzdokumentation entlastet.
Ab der 2. Alarmstufenerhöhung wird die Führungsgruppe, laut Alarm- und Ausrücke Ordnung (AAO), mitalarmiert und rückt mit dem in der Hauptwache der FF Celle stationierten  ELW 2 10/12/1 zur Einsatzstelle aus.
An der Einsatzstelle werden in Absprache mit dem Einsatzleiter, falls noch nicht durchgeführt, Abschnitte gebildet und der gesamte Funkverkehr zur Leitstelle und den Abschnittsleitern übernommen. Weiterhin wird eine Einsatzdokumentation in Form einer Lagekarte und eines Einsatztagebuches durchgeführt. Dies dient zum einen dazu dem Einsatzleiter einen Überblick über die gesamte Einsatzstelle, die eingesetzten Fahrzeuge und Kräfte zu ermöglichen und zum anderen alle einsatzrelevanten Daten, die im Einsatztagebuch niedergeschrieben sind, für mögliche Ermittlungen und Nachfragen zu dokumentieren.